Historie

Im Jahre 1955 wurde in Verden der Verein “Der Tierschutz in Verden und Umgebung e.V.” gegründet. Neben den allgemeinen tierschützerischen Aufgaben übernahm der Tierschutzverein auch die Unterbringung und Betreuung von gefundenen oder abgegebenen Hunden, Katzen und anderen Kleintieren.

Bis 1964 wurden die Tiere (überwiegend Hunde) privat auf dem Grundstück von Herrn Erich Bragenheim in Klein-Hutbergen untergebracht und von der Familie Bragenheim gemeinsam mit einigen ehrenamtlichen Helfern versorgt. Herr Bragenheim, der im Jahre 1983 leider viel zu früh verstarb, war als Schriftführer des Vereins mit außergewöhnlichem Engagement für den Tierschutz tätig und konnte im Laufe der Jahre immer wieder Persönlichkeiten aus der Wirtschaft für den Vorsitz des Vereins gewinnen. 1971 konnte das Grundstück mit dem Gebäude durch den Tierschutzverein erworben werden. Beides wurde in den Folgejahren, je nach finanzieller Situation, renoviert.

Ab Mitte der achtziger Jahre engagierte sich die Firma EFFEM (danach Umfirmierung in MASTERFOODS GmbH – heute Mars) zunehmend als Sponsor des Tierheims, lieferte – und liefert noch heute – kostenlos das Futter sowie viele weitere für unsere Tiere notwendigen Artikel und finanzierte überwiegend die erforderlichen Reparaturen im alten Tierheim.

Im Namen unserer Schützlinge möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen verantwortlichen Mitarbeitern der Firma Mars für die großzügige Unterstützung bedanken!

Mit Herrn Werner Oetting (†) konnte im Frühjahr 1992 ein neuer Vorsitzender für den Tierschutzverein gewonnen werden, der gemeinsam mit seiner ebenfalls engagierten Frau Wilma das Tierheim auf neue Beine stellte.

Aufgrund des unzureichenden Platzangebotes und der damit verbundenen Probleme in der täglichen Versorgung begann im Jahre 1995 die Suche nach einem geeigneten Grundstück für die Errichtung eines Neubaus. Viele Standorte wurden ins Auge gefasst, bis schließlich die Stadt Verden großzügigerweise das Gelände gegenüber der damaligen Autobahnmeisterei an der BAB-Abfahrt Verden-Nord für eine symbolische Pacht von DM 1,00 pro Jahr zur Verfügung stellte.
Die Standortsuche und die Finanzierung wurden von unserer damaligen Haupt-Sponsorin Frau Anna-Rose Würfel initiiert und über mehrere Jahre beharrlich vorangetrieben. Durch groß angelegte Spendenaktionen in Kooperation mit der Verdener Aller-Zeitung und der MASTERFOODS GmbH wurden die spendenwilligen Tierfreunde des Landkreises aktiviert und so wurde ein solider Grundstock von einer halben Million Mark für das ehrgeizige Bauwerk gelegt.
In langwierigen Verhandlungen mit allen Städten und Gemeinden des Landkreises konnte schließlich erreicht werden, dass zwei Drittel der Gesamtinvestition von
DM 1,5 Millionen durch anteilige Zuschüsse aufgebracht wurden.

Das Tierheim wurde offiziell im Oktober 1998, in Anwesenheit von über 4000 Tierfreunden aus allen Gemeinden des Kreises Verden, von Herrn Wolfgang Apel (†), dem Präsidenten des Deutschen Tierschutzbundes, festlich eingeweiht.

Mittlerweile hat das Tierheim für andere Tierheimneubauten in Norddeutschland Modell gestanden.

Als stets großer Kämpferin für den Tierschutz und für ihren enormen persönlichen Einsatz zur Realisierung dieser großen Vision gilt unserer besonderer Dank
Frau Würfel

Namhafte und einflussreiche Vertreter der Verdener Wirtschaft konnten als Wegbegleiter und Mitstreiter in der heißen Phase der Neubaufinanzierung gewonnen werden.
Im Förderkreis “Neues Tierheim Verden” sind zusammengeschlossen die Herren
Klaus Brandes (Kreissparkasse Verden),
Rainer Camphausen (Firma MASTERFOODS),
Günter Glander (Hotel Höltje),
Rainer Hantelmann (Firma Raum und Objekt),
Helmut Oltmanns (Neue Apotheke),
Wolfgang Reichelt (Firma Block) und
Ewald Rudel (Firma Rudel).
Ihnen ist es maßgeblich zu verdanken, dass durch ihr persönliches Ansehen in der Öffentlichkeit und das Gewicht ihrer Argumente Wege geebnet werden konnten, die fast unüberwindlich schienen.