Sorgenfelle

Home Unsere Tiere Sorgenfelle

 


Sorgenfelle sind Tiere, die z.B aufgrund ihrer Krankheit schwer vermittelbar sind. Sie möchten nun gerne einmal selbst das Wort ergreifen.


Wenn Sie auf die Bilder klicken, erhalten Sie weitere Bilder/mehr Informationen über das Tier.

 

Mona

Grüß Gott, mein Name ist Mona, geboren wurde ich ca. im Jahr 2011. Ich lebe schon eine ganze Weile im Tierheim, denn ich habe Angst vor Menschen. Ab und zu lasse ich mich schon streicheln, aber nur wenn ich wirklich Vertrauen habe. Mein größtes Problem ist nun, dass ich blind werde, was wirklich doof ist, denn ich gehe doch so gerne nach draußen. Ein Zuhause mit gesichertem Freigang (z.B. Balkon) wäre daher optimal für mich. Gelegentlich schätze ich auch die Gesellschaft meiner Artgenossen.

Demi

Huhu, hier ist Demi, geboren wurde ich im Juni 2012. Ich wünsche mir ein Zuhause ohne Kinder in dem ich keine Angst haben muss, denn ich bin sehr sensibel und schreckhaft. Habe ich meine Bezugsperson gefunden bin ich anhänglich und verschmust. Ein klein wenig Freigang hätte ich gerne. Mit meinen Artgenossen vertrage ich mich bedingt. Leider leide ich unter Hüftarthrose und Blasensteinen, weshalb ich ein spezielles Futter benötige.

 
 
 
Bärbel

Ich bin Oma Bärbel, geboren ca. im Jahr 2003. Nachdem ich als Fundtier ins Tierheim kam und mich niemand vermisst hat, wurde ich dem Tierarzt vorgestellt. Dieser stellte fest, dass ich das feline Immunschwächevirus (FIV) in mir trage. Wegen dem Virus darf ich nun nicht mehr nach draußen. Derzeit lebe ich mit meinen Leidensgenossen zusammen, was mir nicht so passt, denn ich möchte lieber meine Ruhe haben.

 
Debbie

Tach auch, ich bin Debbie. Ich bin ca. im Jahr 2007 geboren. Leider bin ich an Blasensteinen erkrankt, weshalb ich ein spezielles Futter bekomme. Ich verstehe mich gut mit anderen Katzen. Ich wünsche mir so sehr ein Zuhause, in dem ich nach draußen darf. Leider bin ich keine Kuschelkatze, da ich Angst vor Menschen habe.

Bertha

Ähm Hi, ich bin Bertha und wurde ca. im Jahr 2014 geboren. Menschen machen mir noch ganz schön Angst, weshalb ich mich oft verstecke. Mittlerweile lasse ich mich auch schon streicheln. Ich suche nun ein Zuhause, in dem man sehr viel Geduld mit mir hat. Freigang darf ich leider nicht mehr unbeaufsichtigt haben, da ich das feline Immunschwächevirus (FIV) in mir trage. 

There is no album selected or the gallery was deleted.

Bond

Bond, Labrador-Mix, geboren im Juni 2015. Er ist männlich, kastriert und sozial mit Artgenossen. Er hat panische Angst vor fremden Menschen. Aufgrund seiner Angst kann er leider nicht spazieren gehen. 

Fifi

Mein Name ist Fifi, von diesem darf man sich aber nicht täuschen lassen, denn ich bin nicht klein, ich bin ein Kangal. Geboren wurde ich am 31.07.2012. Mit meinen Artgenossen vertrage ich mich bedingt. Auf Menschen gehe ich freundlich zu und sobald ich Vertrauen gefasst habe, genieße ich auch die eine oder andere Streicheleinheit. Leider habe ich Spondylose an der Wirbelsäule, weshalb ich täglich Schmerztabletten nehmen muss. 

There is no album selected or the gallery was deleted.

Yoda

Mein Name ist Yoda, geboren wurde ich im Jahr 2015. Da ich das feline Immunschwächevirus (FIV) in mir trage, darf ich leider nicht mehr nach draußen. Ein gesicherter Balkon oder Ähnliches wäre daher super. Mit meinen Artgenossen vertrage ich mich gut, deshalb möchte ich keine Einzelkatze sein. 

 

Gerd

Tach auch, ich bin Onkel Gerd. Geboren wurde ich ca. im Jahr 2008. Da ich das feline Immunschwächevirus (FIV) in mir trage, darf ich leider nicht mehr nach draußen. Ein gesicherter Balkon oder Ähnliches wäre daher was feines für mich. Ich suche ein Zuhause ohne Artgenossen, denn die regen mich alle zu sehr auf. Auch sollten keine kleinen Kinder in meiner zukünftigen Familie leben, da ich manchmal etwas ruppig werden kann.